Freizeit/ Sport / Spiel

Zurück

 

Titel :
Ballhunger
 
Autor :
Gerd Fischer und Jürgen Roth
ISBN :
3-89533-499-5
Verlag :
Verlag Die Werkstatt
Preis :
18,00 Euro
Infos :
Ballhunger von Gerd Fischer und Jürgen Roth im Verlag
Die Werkstatt, ISBN 3-89533-499-5, 18 Euro


Vor der Fußballweltmeisterschaft 2006 gilt die brasilianische Mannschaft als Publikumsmagnet und Top-Favorit. „Ballhunger“, das neue Buch von Gerd Fischer und Jürgen Roth, hat sich den Mythos um den brasilianischen Fußball genauer angeschaut. Seit dem ersten WM-Titelgewinn 1958 ist die Bewunderung für die spielerischen Künste von Stars wie Garrincha und Pelé, später Rivelino, Sócrates und Zico bis heute ungebrochen. Die Fans schwärmen von der betörenden Eleganz des leichtfüßigen, tänzerischen Fußballs, den Ronaldo, Ronaldinho und Robinho auch in unseren Tagen auf den Rasen zaubern.

Aber wie weit stimmt dieses Bild? Gerd Fischer und Jürgen Roth schildern kenntnisreich, wie der Fußball nach Brasilien kam, welche Entwicklungsphasen er durchlief und welche politische Bedeutung er stets besessen hat. Ihre intelligente, glänzend formulierte Analyse verharrt bei aller Bewunderung nicht in Ehrfurcht vor den vermeintlichen Fußballgöttern. Vielmehr durchleuchten die Autoren auch jene weit verbreiteten Mythen über die „Zauberer vom Zuckerhut“, die über den oft wenig glanzvollen Fußballalltag in Brasilien hinwegtäuschen.

Ausführlich widmet sich „Ballhunger“ zudem dem speziellen Verhältnis zwischen Deutschland und Brasilien – der beiden Länder, die seit einem halben Jahrhundert um die Vorherrschaft im Weltfussball wetteifern. So finden sich in einem speziellen Lexikon alles brasilianischen Fußballer, die jemals in der Bundesliga kickten, mehr oder weniger liebevoll porträtiert: Rodrigo Costa, beispielsweise, der seit einigen Jahren beim TSV 1860 kickt und den Autoren dennoch als „unbekanntester Brasilianer der Welt“ gilt.
 
 

 

Impressum