Kunst/ Kultur/ Film/ Musik

Zurück

 

Titel :
Peter Fischers Master Class
 
Autor :
Peter Fischer
ISBN :
9783899221923
Verlag :
Ama-Verlag
Preis :
22,95 Euro
Infos :
Praktische Anwendungsmöglichkeiten zu theoretischen Themen:

- Reduktive Reharmonisation
- Additive Reharmonisation
- Modale Wandlung
- Freie Reharmonisation

Die ersten erfolgreichen Veröffentlichungen zur Rockgitarre („ Rock Guitar Basics“, „Masters of Rock Guitar“ oder „Blues Guitar Rules“) entstanden während seiner umfangreichen Dozententätigkeit (in Wien am American Institute of Music, in Trossingen an der Bundesakademie für Musikalische Jugendbildung, in Freiburg am International Music College, in Wiesbaden bei der RPJam).
Nun hat Peter Fischer, der GIT Absolvent (Schüler u. a. von den Gitarristen Paul Gilbert (Mr. Big), Jennifer Batten (Michael Jackson Band) und Carl Schroeder (Piano, Frank Sinatra)) war, eine neue Buchreihe „Peter Fischers Master Class“ begonnen.
In den einzelnen Bänden widmet sich Peter Fischer einem speziellen Thema, damit der Schüler in diesem einen Bereich ein Meister seines Fachs werden kann.
Die groben Themenbereiche der Reihe lassen sich untergliedern in Spieltechniken, Improvisationskonzepte und Introduction to Jazz: Songs & Standards.
Sein zweiter Band „(Re)Harmonizer“ widmet sich Konzepten zur (Re)Harmonisation, die sowohl für die (Neu-)Interpretation von bekannten Kompositionen als auch zum Komponieren bzw. zur Aufwertung/Veränderung von eigenen Stücken sehr hilfreich sein können.
Die für Peter Fischer wichtigen Merkmale einer guten Reharmonisierung lassen sich folgendermaßen zusammenfassen: sie sollten gut klingen und den Song dabei nicht entstellen, sondern im Gegenteil erweitern bzw. verbessern.
Deshalb sollte die Veränderung immer einer gewissen Logik folgen, die in vier großen Abschnitten im Buch thematisiert und erarbeitet werden:
in Kapitel 1 werden die schon vorhandenen Akkorde reduziert,
in Kapitel 2 werden zusätzliche Akkorde hinzugefügt.
In Kapitel 3 („Modale Wandlung“) wird der harmonische Grundcharakter am Beispiel der Kirchentonarten verändert.
Das Abschlusskapitel widmet sich der frei harmonisierten Melodie.
Dabei erfährt der Gitarrist bei jeder Stilistik ein Beispiel, in welchem Musikbereich diese angewendet werden: so wird zum Beispiel die reduktive Reharmonisation im Theater/Musical oder in der Filmmusik angewendet um bestimmte Handlungssituationen, wie die Erinnerung an ein Erlebnis anzudeuten.
Die Stilistiken, mit denen die Musik im Rock, Pop & Jazz Bereich verändert werden kann, werden in Teil 2 ausführlich besprochen und an Beispielen geübt.
So gibt es Kapitel über Akkordumkehrungen, Zwischendominanten, alterierte Dominantseptakkorde oder CESH-Moves.
Einzeln angewendet geben die unzähligen Beispiele und Hörproben der unterschiedlichen Herangehensweisen dem Gitarristen ein Rüstzeug, um auf interessante Weise ein schon bekanntes Lied umzuinterpretieren und seinen eigenen Stil hinzuzufügen.

 
 

 

Impressum