Gesundheit/ Vitalität/ Wellness

Zurück

 

Titel :
Die Anti-Gicht-Diät
 
Autor :
Prof. Dr. Anita Rieder u.a.
ISBN :
3901794824
Verlag :
Kneipp Verlag
Preis :
14,90 Euro
Infos :
Kaum eine andere Gelenkerkrankung kann so schmerzhaft sein wie die Gicht. Gichtanfälle treten meist völlig überraschend während der Nacht auf, häufig ausgelöst durch übermäßiges Essen und Trinken. Aber auch Fasten und Stress können einen Gichtanfall verursachen.

Früher galt die Gicht als Krankheit der Könige. Heute wissen wir, dass sehr viele Menschen in Gefahr sind, an Gicht zu erkranken.

Die Gicht ist eine Folge erhöhter Harnsäurewerte im Blut. Harnsäure entsteht im Körper durch den Abbau von Purinen, die sowohl in pflanzlicher als auch in tierischer Nahrung vorkommen. Aber auch unser Körper selbst produziert Purine. Der Harnsäurepool im Körper steigt, wenn die Ausscheidung langfristig geringer ist als die körpereigene Produktion und die Zufuhr durch die Nahrung.

Die Erkrankung ist zwar genetisch bedingt, aber der Lebensstil und vor allem die Ernährung spielen eine vorrangige krankheitsfördernde Rolle.

Die Folgen der erhöhten Harnsäure sind nicht nur die schmerzhaften Gelenkerkrankungen, sondern die häufigsten Komplikationen sind Nierenfunktionsstörungen und die Bildung von Nierensteinen.

Zur Behandlung des akuten Gichtanfalls werden moderne Medikamente eingesetzt. Zusätzlich wirken kalte Umschläge (Kneipp!) schmerzlindernd.


Wichtig:

Umstellung auf purinarme und fettarme Ernährung
Alkoholeinschränkung
ausreichend Flüssigkeitszufuhr

49 feine erprobte und berechnete Rezepte helfen dabei!
 
 

 

Impressum